Heilpädagogik mit Tieren

Der begleitete oder angeleitete Umgang mit verschiedenen Tieren kann einiges in Bewegung bringen - im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn die verkrampften Hände einer Seniorin sich öffen, um ein Pony zu streicheln, ein bis dahin stummes Kind anfängt, mit einem Hund zu sprechen, oder ein verhaltensauffälliger Jugendlicher stundenlang ruhig ein Huhn beobachtet, dann zeigt sich die natürlich heilsame Wirkung der Tiere.
 
Bei der heilpädagogischen Förderung werden vor allem
•   Aufmerksamkeit und Interesse entwickelt,
•   Wahrnehmung und Konzentration verbessert sowie
•   die innere und äußere Beweglichkeit gefördert.
 
Unser Angebot richtet sich dabei gleichermaßen an Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren mit vorübergehenden oder dauerhaften Beeinträchtigungen.
 
Zu uns kommen vor allem Menschen mit geistigen oder psychischen Einschränkungen wie z.B. Lernbehinderungen oder Depressionen, sowie mit körperlichen Beeinträchtigungen von starkem Übergewicht bis Muskelschwund. Mit unseren Shetlandponys Fritzi und Charly fahren wir außerdem regelmäßig in Seniorenheime, um vor allem in der Demenzabteilung Abwechslung und Lebensfreude zu bieten.

Schulausflug
Heilpadagogische Angebote für Gruppen
 
Wir haben in den letzten Jahren zahlreiche Gruppen aus Förderschulen, Werkstätten, Tagesförderungen, Behindertenheimen und anderen Einrichtungen bei uns auf dem Hof begrüßen können. Viele davon kommen regelmäßig alle zwei Wochen oder einmal im Monat.
 
Sprecht uns bei Interesse gerne an, dann gestalten wir gemeinsam ein passendes (einmaliges oder gern regelmäßiges) Programm: info@lerntiere.de
Top
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz