Reitpädagogik

Reitpädagogische Angebote richten sich an gesunde Menschen jeden Alters, die sich persönlich weiterentwickeln wollen oder sollen. Die Bezeichnung "Reit"pädagogik ist dabei etwas irreführend, denn mit klassischem Reiten hat die Förderung am, mit und auf dem Pferd nicht primär etwas zu tun. Vielmehr geht es darum, eine Beziehung zu den Tieren aufzubauen und im Kontakt mit ihnen innerlich und äußerlich beweglicher zu werden - sei es emotional, sozial und/oder motorisch.
 
Zunächst werden deshalb der Umgang mit den Pferden bzw. Ponys und deren Sprache vermittelt. Es stehen das korrekte Halftern, Führen und Putzen auf dem Programm, aber auch Wissenswertes über das Herdenverhalten und die tierischen Ausdrucksmöglichkeiten. Spielerische Erfahrungen auf dem Pferderücken schulen die Wahrnehmung für sich und andere, verbessern das Körpergefühl, die Balance und Geschicklichkeit.
 
Die Kinder bewegen sich dabei auf dem blanken Pferderücken, haben einen Gurt zum Festhalten zur Verfügung oder bei Ausritten einen Fellsattel. Die Pferde werden am Halfter geführt oder gebisslos geritten. So entwickeln die kleinen Reiter von Anfang an einen selbständigen Sitz, der sicher für die Menschen und schonend für die Pferde ist.
 
 
Das Äußere eines Pferdes hat etwas an sich, das dem Inneren des Menschen gut tut.
Winston Churchill, britischer Staatsmann (1874-1965)

Heilpädagogik
Sowohl Reitpädagogik als auch Reittherapie fördern die Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Motivation der Teilnehmer/innen und unterstützen die Verbesserung der Kommunikations-, Sozial- und Beziehungsfähigkeit. Da werden Hände aus der Tasche genommen, um ein Pony zu streicheln, in sich gekehrte Menschen suchen von sich aus den Kontakt zu einem Esel und "Zappelphilippe" kommen beim Pferdeputzen einmal zur Ruhe.
 
Beide Angebote führen wir mit maximal zwei Teilnehmern gleichzeitig durch, wenn es sich um Geschwister oder Eltern-Kind-Paare handelt. Ansonsten arbeiten wir ausschließich im Einzelsetting, um uns ungestört auf unsere jeweiligen Klienten einstellen zu können. Wir haben vier Therapiepferde und -ponys zur Verfügung, so dass wir sowohl mit kleinen und großen Kindern als auch mit Erwachsenen arbeiten können.
 
Für unsere pädagogischen Angebote berechnen wir EUR 60,00 pro Zeitstunde,
für therapeutische Einheiten EUR 60,00 / 45 Minuten bzw. EUR 75,00 / 60 Minuten.
Top
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz