Reitpädagogik & Reittherapie

Die Bezeichnung "Reit"pädagogik bzw. -therapie ist eigentlich irreführend, denn mit Reiten hat die Förderung am, mit und auf dem Pferd nicht primär etwas zu tun. Vielmehr geht es darum, im Kontakt und Umgang mit dem Tier innerlich und äußerlich beweglicher zu werden - sei es emotional, sozial und/oder motorisch.
 
Dabei wirkt auf körperlicher Ebene vor allem die dreidimensionale Bewegung des Pferdes anregend, die der natürlichen Gehbewegung des Menschen ähnelt. Psychisch können die großen warmen Tiere mit dem weichen Fell Blockaden lösen und auch Menschen mit Handicaps zumindest für den Moment in eine andere Welt begleiten. Das zwanglose Miteinander mit den Vierbeinern erleichtert es zudem oft, auch den Zugang zu anderen Menschen (wieder) zu finden. Und frei von Erwartungshaltungen und Leistungsdruck kommen die Teilnehmer am und auf dem Pferd auch wieder in Kontakt mit sich selbst.
 
Reittherapeutische Angebote bzw. die heilpädagogische Förderung mit Tieren unterstützen die ganzheitliche und individuelle Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit verschiedenen körperlichen und/oder geistigen Handicaps, während sich reitpädagogische Angebote vor allem an gesunde Menschen jeden Alters richten, die sich persönlich weiterentwickeln wollen oder sollen.
 
Das Äußere eines Pferdes hat etwas an sich, das dem Inneren des Menschen gut tut.
Winston Churchill, britischer Staatsmann (1874-1965)

Heilpädagogik
Sowohl Reitpädagogik als auch Reittherapie fördern die Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Motivation der Teilnehmer/innen und unterstützen die Verbesserung der Kommunikations-, Sozial- und Beziehungsfähigkeit. Da werden Hände aus der Tasche genommen, um ein Pony zu streicheln, in sich gekehrte Menschen suchen von sich aus den Kontakt zu einem Esel und "Zappelphilippe" kommen beim Pferdeputzen einmal zur Ruhe.
 
Reitpädagogische Einheiten führen wir mit maximal zwei Teilnehmern gleichzeitig durch, gerne auch mit Geschwistern oder Eltern-Kind-Paaren. In der Reittherapie arbeiten wir ausschließich im Einzelsetting, um uns ungestört auf unsere jeweiligen Klienten einstellen zu können. Wir haben zehn Pferde, Ponies und Esel zur Verfügung, so dass wir sowohl mit kleinen und großen Kindern als auch mit Erwachsenen arbeiten können.
 
Für unsere pädagogischen Angebote berechnen wir EUR 60,00 pro Zeitstunde,
für therapeutische Einheiten EUR 60,00 / 45 Minuten bzw. EUR 75,00 / 60 Minuten.

 
Heilpädagogische Förderangebote mit unseren Tieren bieten wir auch für Gruppen an. So kommen z.B. integrative Kitas oder Werkstätten gerne zu uns auf den Hof - oder wir kommen mit Pony und Esel zu Besuch in Ihre Einrichtung!
 
Für Gruppenveranstaltungen berechnen wir je nach Anzahl der Teilnehmer (und damit auch der Betreuer von unserer Seite) EUR 60,00 bis 100,00 pro Zeitstunde. Bei Tierbesuchen vor Ort kommt eine kleine Fahrtkostenpauschale von EUR 10,00 bis 20,00 dazu.
Top
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz